Das war der Startschuss für Pluralismus in Hannover…

… vielen Dank an alle, die da waren und die mit uns gemeinsam ein Zeichen für Pluralität in den Wirtschaftswissenschaften gesetzt haben. Wir durften spannenden Vorträgen lauschen und Pluralismus auf unterschiedlichste Weise in Workshops erleben. Und was wäre alles Gerede ohne erste konkrete Schritte und Experimentierwiesen: Unsere Kleidertausch- und Schnippelparty waren ein voller Erfolg. Zusammen haben wir einen lebendigen Austausch geschaffen!

ReferentInnen aus Wissenschaft (Prof. Dr. Arne Heise, Dr. Athanasios Karathanassis, Prof. Dr. Christian Cordes, Dr. Tanja von Egan-Krieger und Dr. Friederike Habermann) und Praxis (Bauteilbörse Hannover, Forum Ort des Treffens, Gemeinwohl-Ökonomie Hannover und Transition Town Hannover) sowie Lisa Großmann vom Netzwerk Plurale Ökonomik waren anwesend um ihre Arbeit und Ansätze vorzustellen. Während der Podiumsdiskussion wurden die Gedankengänge der Vorträge und Workshops aufgegriffen und im Kontext unseres aktuellen Bildungssystems reflektiert. Wir konnten dabei interessante, aber vor allem auch kritische Einblicke in den derzeitigen Wissenschafts- und Lehrbetrieb bekommen.

Wir haben zudem geteilt, verschenkt und uns kennengelernt. Konsum kann auch anders aussehen und trotzdem funktionieren. Im Mittelpunkt standen hierbei Bedingungslosigkeit und Wiederverwendung.

Kurz: Wir haben an diesem Tag einen Raum für Perspektiven abseits der “Mainstream”-VWL geschaffen und uns in Diskussionen mit Kritik der “Mainstream”-VWL und anderen Ansätzen auseinandergesetzt sowie über notwendige Veränderungen geredet. Insgesamt haben sich mehr als 100 TeilnehmerInnen in unterschiedlichen Formaten beteiligt. Unser Dank gebührt aber auch allen UnterstützerInnen und Mitwirkenden sowie insbesondere dem AStA Universität Hannover, der Hans-Böckler-Stiftung, der Rosa-Luxemburg-Stiftung Nds und der SLU / Heinrich-Böll-Stiftung Nds.


In den nächsten Wochen werden wir, wie bereits angekündigt, an einem “Ergebnisheft” der Veranstaltung arbeiten. Dieses wird dann hier veröffentlicht werden. Alle, die uns ihre E-Mailadresse hinterlassen haben, werden dann per E-Mail entsprechend informiert. Zudem werden wir die Video- und Audioaufnahmen der Vorträge und Podiumsdiskussion unter Media veröffentlichen.

Am Donnerstag, den 22.01.2015 um 19:00 wird übrigens auf H1 ein Interview zu unserer Veranstaltung (mit dem Schwerpunkt auf die Kleidertauschparty) laufen.

So weit bis jetzt. Wir haben viel Gesprächsstoff für unsere nächsten Treffen gesammelt und schon jetzt interessante neue Ideen (u.a. Ringvorlesung). Wenn ihr weitere Fragen habt, dann postet sie in den Kommentaren oder schreibt uns über das Kontaktformular.

Liebe Grüße, euer AK Plurale Ökonomik Hannover

Anmeldung zum Tag der Pluralen Ökonomik am 17.01.15

Die Vorbereitungen für den 17.01.15 laufen. Wir haben bereits viele interessante Referent_innen geladen. Auch für die Workshops sind wir mit vielen interessanten Initiativen aus Hannover im Gespräch. Es wird bunt. Es wird plural. Es wird…super.

Wenn ihr zur Veranstaltung kommen wollt und uns bei unseren Planungen unterstützen wollt, dann meldet euch doch einfach schon unverbindlich an. Wir haben den Vorteil, dass wir besser abschätzen können, wieviele Leute kommen werden. Ihr habt den Vorteil, dass ihr per Mail ein Update erhaltet, sobald alle Details feststehen.

Natürlich ist die Teilnahme kostenlos.

Samstag, den 17.01.2015 ab 09:00 im EG des Conti-Hochhauses

mehr Infos

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Studentische Vollversammlung 2014

10013546_730061213714863_1707976196511083134_n

Am 12.11.14 fand die studentische Vollversammlung statt. Wir haben natürlich einen Antrag zur Pluraliserung und Erneuerung der (wirtschafts-)wissenschaftlichen Lehre an der Uni Hannover eingebracht. Der Antrag wurde fast einstimmig angenommen.

VV_Antrag_2014_Plurale_Ökonomik

Gestärkt können wir nun in die nächste Runde gehen: Die Vorbereitungen für den Tag der Pluralen Ökonomik am 17.01.15 laufen auf Hochtouren. Das vorläufige Programm findet ihr unter Veranstaltungen.

Mit den besten Grüßen,

euer AK Plurale Ökonomik