Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Diskussion: Die Konzepte der Gemeinwohl- & Postwachstums-Ökonomie im Vergleich

18. Juni 2015 @ 20:00 - 21:30

“Fokus Mehr-Wert” & “Befreiung vom Überfluss”

„Befreiung vom Überfluss“ – das ist wohl die Essenz des Konzepts der Postwachstums-Ökonomie, das Nico Paech in seinem Büchlein skizziert. Doch wie kann diese „Befreiung“ funktionieren, ohne als „Verlust“ wahrgenommen zu werden und wie sieht eigentlich dieses „aufgeklärte Glück“ ganz konkret aus, das Nico Paech im Ausblick seines Buches postuliert?
„Fokus Mehr-Wert“ – mit der Gemeinwohl-Bilanz als Herzstück ihres Konzepts versucht die Gemeinwohl-Ökonomie anzustrebende Werte wie Menschenwürde, Solidarität und Nachhaltigkeit messbar zu machen und schafft damit eine andere Zielrichtung als den alleinigen Fokus auf monetären Gewinn. Doch hält die Gemeinwohl-Bilanz der unternehmerischen Praxis stand? Besteht nicht die Gefahr, dass die Gemeinwohl-Bilanz für Greenwashing missbraucht wird?

Was verbindet beide Konzepte miteinander? Gibt es Teilbereiche, die unvereinbar sind? Wo besteht Verbesserungspotenzial?

Ein diskursives Gespräch mit Stephanie Ristig-Bresser (Koordinatorin der Aktionsgruppe Gemeinwohl-Ökonomie Hannover) und Dr. Thomas Köhler (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Pestel-Institut und Gründer von Transition Town Hannover)

Details

Datum:
18. Juni 2015
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Raum VII 003, Hörsaalgebäude (1507), Conti-Campus
Königsworther Platz 1
Hannover, 30167

Veranstalter

Plurale Ökonomik Hannover