Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Bildung oder Erziehung?

21. Mai 2015 @ 18:00 - 19:45

Ökonomisches Lernen an Schule und Hochschule

Ausgehend von der These, dass die Volkswirtschaftslehre unter der Dominanz der Neoklassik von einer „Politischen Ökonomie“ zu einer „marktaffinen Kunde“ degeneriert ist, wird problematisiert, welche Folgen sich dadurch für das ökonomische Lernen an Schule und Hochschule ergeben. Dabei wird gezeigt, dass die gegenwärtige Hauptrichtung der Disziplin Klassiker der Ökonomie wie Adam Smith und Walter Eucken marktradikal vereinnahmt. Einen Schwerpunkt bildet die Problematisierung der marktliberalen Engführung des ökonomischen Lernens an allgemeinbildenden Schulen.

Zum Referenten: Moritz Peter Haarmann ist als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Didaktik der Demokratie der Leibniz Universität Hannover beschäftigt. Als ausgebildeter Wirtschaftslehrer widmet er sich insbesondere der Frage, wie das ökonomische Lernfeld anschlussfähig an die inter- und transdisziplinär konzipierte Demokratiebildung an Schulen gemacht werden kann. Er ist Mitglied im Arbeitskreis “Sozioökonomische Bildung” des DGB, Mitglied im Bundesvorstand der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) und Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift POLIS. Seine Dissertationsschrift: “WIRTSCHAFT – MACHT – BÜRGERBEWUSSTSEIN: Walter Euckens Beitrag zur sozioökonomischen Bildung” wird in Kürze bei Springer VS erscheinen.

Leseempfehlungen:


… anschließend Workshop mit Referent

Details

Datum:
21. Mai 2015
Zeit:
18:00 - 19:45
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
http://plural-hannover.de/ringvorlesung-sose-2015/

Veranstaltungsort

Raum VII 003, Hörsaalgebäude (1507), Conti-Campus
Königsworther Platz 1
Hannover, 30167

Veranstalter

Plurale Ökonomik Hannover