Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Zur Geschichte des ökonomischen Denkens II.

30. April 2015 @ 18:00 - 19:45

Von John Maynard Keynes zu „Modern Macro”

Ein*e Ökonomiestudent*in an einer typischen Wirtschaftsfakultät lernt heute nichts oder nicht viel über die Probleme einer monetären Ökonomie mit dauerhafter Unterbeschäftigung. Dies war nicht immer so, wie in diesem Vortrag gezeigt werden soll. Hagen Krämer bietet zunächst einen kurzen Abriss über die Entwicklung der makroökonomischen Theorie seit Keynes und dem Entstehen, Verschwinden und Verschmelzen von unterschiedlichen Schulen der Makroökonomie.

Daneben setzt sich der Vortrag kritisch mit dem heutzutage gängigen Postulat der mikroökonomischen Fundierung der Makroökonomie und der Annahme von rationalen Erwartungen und repräsentativen Agenten auseinander. In diesem Zusammenhang wird auf den Trugschluss der Verallgemeinerung, auf Aggregationsprobleme sowie auf die Hintergründe von Theorie-Reduktion eingegangen.

Zum Referenten: Prof. Dr. Hagen Krämer ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Economics an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft.

Leseempfehlungen:


… anschließend Einladung zum Austausch “Möglichkeiten & Perspektiven an der Universität Hannover”

Details

Datum:
30. April 2015
Zeit:
18:00 - 19:45
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
http://plural-hannover.de/ringvorlesung-sose-2015/

Veranstaltungsort

Raum VII 003, Hörsaalgebäude (1507), Conti-Campus
Königsworther Platz 1
Hannover, 30167

Veranstalter

Plurale Ökonomik Hannover