Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Feministische Ökonomik & Vorsorgendes Wirtschaften

30. Juli 2015 @ 18:00 - 19:45

Hinweis: An diesem Termin wird die Veranstaltung nachgeholt, die am 25.06. leider krankheitsbedingt ausgefallen ist. Wir freuen uns, dass wir diesen Ersatztermin noch organisieren konnten.

Feministische Ökonomik und das Konzept des Vorsorgenden Wirtschaftens

Feministische Ökonomik betont die Trennungsstruktur der modernen kapitalistischen Ökonomie und nimmt die Perspektive des Ausgegrenzten ein. Sie analysiert die aktuelle Vielfach-Krise als Krise des sog. Reproduktiven (Care-Arbeit und Naturproduktivität), zeigt den systemischen Charakter dieser Krise auf und macht deutlich, dass diese Ökonomie nicht zukunftsfähig ist.

Im Vortrag werden zunächst diese grundlegenden Zusammenhänge erläutert, um sodann mithilfe des Konzepts „Vorsorgendes Wirtschaften“ Grundelemente einer zukunftsfähigen Ökonomie zu diskutieren. Sowohl in kritischer als auch in gestalterischer Perspektive wird dabei deutlich: Es geht nicht ohne die Kategorie „Gender“.

Zur Referentin: Adelheid Biesecker, *1942. Bis 2004 Professorin für Ökonomische Theorie am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen. Seitdem zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte ökonomischer Theorie, Mikroökonomik aus sozial-ökologischer Perspektive, Ökologische Ökonomik, Feministische Ökonomik und Zukunft der Arbeit. Mitglied im Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften, in der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) sowie im wissenschaftlichen Beirat von Attac Deutschland.

Leseempfehlungen:

  • Adam, Barbara (2013): Sustanability through a temporal lens: Time, future, process. In: Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften (Hg.): Wege Vorsorgenden Wirtschaftens.
  • Becker, Egon / Jahn, Thomas (Hg.) (2006): Soziale Ökologie, Grundzüge einer Wissenschaft von den gesellschaftlichen Naturverhältnissen.
  • Biesecker, Adelheid et al. (2000): Vorsorgendes Wirtschaften. Auf dem Weg zu einer Ökonomie des Guten Lebens.
  • Biesecker, Adelheid / Hofmeister, Sabine (2010): Im Fokus: Das (Re)Produktive. Die Neubestimmung des Ökonomischen mithilfe der Kategorie (Re)Produkitvität. In: Bauhardt, Christine/ Çağlar (Hg.): Gender and Economics. Feministische Kritik der politischen Ökonomie.
  • Biesecker, Adelheid und Gottschlich, Daniela (2013): Wirtschaften und Arbeiten in feministischer Perspektive – geschlechtergerecht und nachhaltig? In: Hofmeister; Sabine, Katz, Christine und Mölders, Tanja (Hg.): Geschlechterverhältnisse und Nachhaltigkeit. Die Kategorie „Geschlecht“ in den Nachhaltigkeitswissenschaften.
  • Biesecker, Adelheid und Hofmeister, Sabine (2013): Zur Produktivität des „Reproduktiven“. Fürsorgliche Praxis als Element einer Ökonomie der Vorsorge. In: Feministische Studien Heft 2/ 2013, S. 240-252.
  • Biesecker, Adelheid / Wichterich, Christa / v. Winterfeld, Uta (2012): Feministische Perspektiven zum Themenbereich Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität. Hintergrundpapier. Dt. Bundestag, Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität, Kommissionsmaterialien M-17(26)23, 18.9.12
  • De Beauvoir, Simone (1949): Le deuxième sexe (deutsch 1968: Das andere Geschlecht – Sitte und Sexus der Frau)
  • Egan-Krieger, Tanja (2014): Die Illusion wertfreier Ökonomie. Eine Untersuchung der Normativität heterodoxer Theorien.
  • Haraway, Donna (1988): Situated Knowledge. The Science Question in Feminism and the Privilege of Partial Perspective. In: Feminist Studies 14(3), S. 575-599
  • Hofmeister, Sabine / Katz, Christine / Mölders, Tanja (Hg.) (2013): Geschlechterverhältnisse und Nachhaltigkeit. Die Kategorie Geschlecht in den Nachhaltigkeitswissenschaften.
  • Hoppe, Hella (2002): Feministische Ökonomik. Gender in Wirtschaftstheorien und ihren Methoden.
    Nelson, Julie A. (2008): Economics, value judgements, and climate change: A view from feminist economics. In: Ecological Economics 65, S. 441-447
  • Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften (2013): Wege Vorsorgenden Wirtschaftens.
  • Nussbaum, Martha (2003): Frauen und Arbeit – der Fähigkeitenansatz. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (zfwu) Jg. 4/ Heft 1 (2003), S. 8-31
  • Nussbaum, Martha (2011): Creating Capabilities. The Human Development Approach.
  • Sen, Amartya (1999): Ökonomie für den Menschen. Wege zur Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft.
  • Tronto, Joan (2013): Caring Democracy. Markets, Equality, and Justice

… anschließend gemeinsame Diskussion mit Referentin

Details

Datum:
30. Juli 2015
Zeit:
18:00 - 19:45
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.facebook.com/events/727800037329597/

Veranstaltungsort

Raum VII 005, Hörsaalgebäude (1507), Conti-Campus
Königsworther Platz 1
Hannover, 30167
+ Google Karte

Veranstalter

Plurale Ökonomik Hannover